News

COVID-19

Das neue Corona-Virus hält die Welt im Atem... und wir als BMA leisten mittendrin einen wichtigen Beitrag zur Patientenversorgung.
Vielen Dank für euren Einsatz und bleibt gesund!

Coronavirus / COVID-19

SARS-CoV-2 ist ein neues Coronavirus. Das Virus wurde Ende 2019 in China aufgrund einer aussergewöhnlichen Häufung von Lungenentzündungen in der zentralchinesischen Stadt Wuhan entdeckt.
Das Virus gehört zur selben Familie wie die Erreger des Middle-East Respiratory Syndrome (MERS) und des Schweren Akuten Respiratorischen Syndroms (SARS).
Für die Krankheit, die das Virus verursacht, hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am 11. Februar 2020 die Bezeichnung COVID-19 festgelegt.

(https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten.html)

Labordiagnostik

Der Erregernachweis erfolgt mittels Real Time Reverse Transkriptase PCR. Die PCR basiert auf der Detektion von zwei Nukleotidsequenzen, bezeichnet als EGen und RdRp Gen. Das erste Gen codiert für die Virushülle (E für engl. envelope ‚Hülle‘), das zweite Gen für die RNA-abhängige RNA-Polymerase (RdRP für engl. RNA-dependent RNA polymerase).
Bei Verdachtsfällen erfolgt eine einfache PCR (E Gen) aus dem Nasenrachenabstrich.
Da mit dieser Methode mehrere Virusspezies der Untergattung Sarbecovirus (aus der GattungBetacoronavirus) nachgewiesen werden, muss ein positives Resultat  in einem zweiten Assay (RdRp Gen) bestätigt werden. In der Schweiz erfolgt die Bestätigungsdiagnostik am Nationalen Zentrum für neu auftretende virale Infektionen (CRIVE/NAVI).

Die Testkapazitäten sind aufgrund der Analysedauer und der Verfügbarkeit der Testkits limitiert. Mit der Zulassung des SARS CoV-2 Tests auf dem cobas® der Firma Roche, können die Kapazitäten aufgrund der höheren Durchsatzzahl zwar erhöht werden, eine flächendeckende Testung ist aber nach wie vor nicht möglich.

Wieso kein Schnelltest?
Schnelltests basieren auf dem Nachweis von Antikörpern. Wie schnell bei einer COVID-19 Infektion Antikörper gebildet werden, ist aktuell noch nicht bekannt, in der Regel sind Antikörper aber erst 1-2 Wochen nach Erkrankung nachweisbar. Um Frühinfektionen zu erkennen und infizierte Personen zu isolieren, ist deshalb nur der Erregernachweis mittels PCR sinnvoll.

zum Anfang der Seite